Handy richtig laden: So laden Sie Ihr Smartphone richtig

Handy richtig laden: Diese Fehler machen viele

Beim laden des Handy-Akkus kann man einige Fehler machen, welche dem Gerät schaden können. Wie Sie Ihr Handy richtig laden und worauf Sie beim laden des Smartphones noch achten sollten, verraten wir Ihnen in diesem Artikel.

Handy über Nacht laden: Die größten Fehler beim aufladen

Handy über Nacht laden gefährlich?

Handy über Nacht laden gefährlich?

Wie man ein Handy auflädt ist bei weitem kein Hexenwerk, das denken die meisten, doch beim aufladen des geliebten Smartphones oder Tablet können einige Fehler gemacht werden, welche dem Akku schaden können. Der am häufigsten gemachte Fehler ist das laden des Handys über Nacht. Keine Frage, auch wir von Wesatel begehen ab und zu diesen Fehler, doch langfristig können diese kleinen Ladezyklen dem Handy-Akku schaden. Hängt man das Handy nämlich über Nacht an das Ladekabel, dann lädt der Akku vollständig und die Ladeelektronik schaltet den Ladevorgang ab. Doch auch in der Nacht verbrauchen Anwendungen, wie Apps oder WLAN minimal Strom, sodass die Ladeelektronik immer wieder einschaltet, sobald der Akkustand etwas abfällt. Diese kleinen Ladevorgänge schaden auf Dauer dem Akku. Wir empfehlen Ihnen daher lieber das Gerät vor dem zu Bett gehen und nach dem Aufstehen für einige Zeit aufzuladen.

Kann man ein Smartphone zu oft aufladen?

Die Antwort lautet ganz klar ja. Denn obwohl die neuen Akkutechniken keinen Memory-Effekt mehr haben strapaziert ein zu häufiges laden des Akkus für wenige Minuten den Energiespeicher so, dass dieser bei zu häufigen kurzen Laden stark an Leistung verlieren kann. Die Empfehlung lautet hier: Laden Sie den Akku erst dann auf, wenn dieser nur noch 20 – 30 Prozent Kapazität aufweist. Lassen Sie den Handy-Akku dann so lange laden, bis der Akku circa 80 Prozent an Leistung vorzuweisen hat. Zwischen diesen Ladeständen verfügt der Akku über den optimalen Akkuladezustand. So verhindern Sie auch ein überladen das Akkus, sowie einen tiefenentladenen Zustand.

Falsches Ladegerät

Auch bei den Ladegeräten selbst gibt es einiges zu beachten. Denn auch hier gibt es Unterschiede. In der Regel regelt die Ladeelektronik die Leistungsaufnahme des Smartphones oder Tablets. Einige Geräte verfügen jedoch auch über eine sogenannte „Schnelladefunktion“. Hierbei sind die Ampere Angaben auf dem Ladegerät zu beachten. In der Regel verfügt ein Schnellladegerät zwischen 1,5 und 2 Ampere. Auf manchen Geräten ist außerdem noch er Vermerk „SuperCharge“ zu finden. Nutzen Sie jedoch ein falsches Ladegerät, dann kann diese Schnellladefunktion nicht angewendet werden und der Akku wird dementsprechend langsam aufgeladen. Einige Geräte benötigen sogar mindestens 1 Ampere, verwenden Sie nun ein Ladegerät mit nur 0,5 Ampere, kann es sein, dass der Akku gar nicht geladen wird.

Zu heiße Umgebungstemperaturen

Vermeiden Sie extreme Temperaturen beim aufladen des Akkus. Lassen Sie Ihr Gerät niemals in der prallen Sonne liegen oder laden Sie es in einem heißen Auto auf. Die optimale Betriebstemperatur liegt bei Smartphones und Tablets zwischen 10 und 35 Grad Celsius. Betreiben Sie Ihr Gerät bei Temperaturen unter oder über diesen Temperaturangaben, können Fehler auftreten, wie zum Beispiel ein nicht funktionierender Touchscreen oder das Gerät kann sich aufhängen oder abstürzen. Achten Sie daher darauf Ihr Handy nicht bei zu heißen Temperaturen zu laden, um Defekte am Gerät und Akku zu vermeiden.

Handy richtig aufladen: Diese Unterschiede gibt es

Handy richtig laden: So laden Sie Ihr Smartphone richtig

Handy richtig laden: So laden Sie Ihr Smartphone richtig

Der Standard Micro-USB sollte eigentlich dafür sorgen, dass die Smartphone-Nutzer einen gewissen Komfort beim laden der Geräte mit Micro-USB Anschluss erhalten. So war es nicht mehr notwendig für jedes Gerät ein separates Ladegerät nutzen zu müssen. So konnte ein Ladegerät für fast alle Geräte mit diesem Anschluss verwendet werden. Apple hingegen setzte auf den sogenannten Lightning-Anschluss. Dieser ist bei Apple zum Standard geworden und unterscheidet sich jeher von den gängigen USB-Anschlüssen. Ein laden von anderen Geräten außerhalb der Apple-Serie ist nicht möglich. Seit einiger Zeit setzt sich jedoch ein anderer Standard bei den Ladegeräten durch. Der USB Typ-C Anschluss ist noch komfortabler als der Micro-USB Anschluss, da er sich in beiden Richtungen in die Ladebuchse stecken lässt. Ein falsches anschließen des Ladekabels ist so nicht möglich.

Geht von billigen Ladegeräten eine Gefahr aus?

Immer wieder ist die Rede von gefährlichen billigen Ladegeräten, welche zu Bränden führen. Doch nicht immer ist ein billiges Ladegerät auf anhieb ersichtlich. Denn wie bei fast allen Produkten existieren auch hier immer häufiger Plagiate. Diese verfügen aber nicht über die hohen Sicherheitsstandards und daher können von diesen Geräten eine Brandgefahr ausgehen. Achten Sie daher beim Kauf unbedingt auf den Preis und überlegen Sie sich, ob es Ihnen wert ist, bei einem sehr günstigen Ladegerät ein erhebliches Risiko einzugehen. Vergleichen Sie die Preise auch bei Marken-Ladegeräten und schlagen Sie bei sehr günstigen Preisen unter dem Durchschnitt lieber nicht zu.

Handy wird beim Laden sehr heiß

Eine gewisse Temperaturentwicklung ist beim Ladevorgang des Handy-Akkus durchaus normal. Sollte jedoch Ihr Handy beim aufladen extrem heiß werden könnte ein Fehler in der Ladeelektronik oder ein defekter Handy-Akku der Grund dafür sein. Wenn Sie merken, dass Ihr Gerät wärmer als gewöhnlich wird, trennen Sie das Gerät direkt vom Stromnetz. Lassen Sie das Gerät im Zweifel von einem Wesatel Reparatur Experten überprüfen oder wenden Sie sich an den Hersteller, wenn Sie noch Garantie auf Ihrem Smartphone oder Tablet haben. Wir helfen Ihnen mit unserem schnellen vor Ort Reparatur Service an einen unserer Standorte oder über unseren Online Handy Reparatur Service gerne weiter.

Diese Tipps sollten Sie beachten

Auch wenn die Gewohnheit manchmal überwiegt, können Sie mit einigen unserer genannten Tipps die Lebenszeit Ihres Handy-Akkus etwas erhöhen. Alleine das auslassen des Akku-Ladens über Nacht fördert die Leistung Ihres Akkus ungemein. Sollte es jedoch schon zu spät sein und Ihr Akku lädt nicht mehr auf oder lässt sich nicht mehr laden, dann bieten wir Ihnen einen günstigen Handy-Akku-Tausch an.

Jetzt mit Freunden teilen...